Paketweitwurf bei DHL?

Getting your Trinity Audio player ready...
Lesedauer 2 Minuten

Manchmal stelle ich mir so Fragen:

Für welchen Sport trainiert so ein DHL-Bote oder DHL-Logistiker während seines Jobs eigentlich? Ist es die Verfeinerung seiner Schusstechnik beim 1. FC DHL oder die Verbesserung seiner Freiwurfquote der Basketballmanschaft DHL-Basket?

Warum schreibt ein Bonsai-Nerd so einen Quatsch in seinem Bonsai-Blog? Weil er stinke sauer ist und Gott sei Dank diesen Kanal der Frustbewältigung hat.

Was war geschehen?

Gelegentlich muss der Bonsai-Nerd auch einmal vernünftig sein und sein Bonsai-Equipment bzw. dessen zukünftigen Einsatz kritisch hinterfragen. Natürlich geht es auch darum, einfach mal Platz (ggf. für Neues 😉 – psst ) zu schaffen (Anmerkung der “häuslichen Regierung”: ich hab das gelesen!). Gerade im Winter, wo sich das Schalenlager und die Bäume das Winterquartier/den Platz im Gewächshaus “teilen” müssen, ist hier eine gute Gelegenheit.

Gesagt – getan, und so suchte ich alle Schalen heraus, für die ich in der Zukunft wirklich keine Verwendung mehr haben würde. Sie wurden alle einer gründlichen Reinigung (ggf. Entkalkung) unterzogen und fotografiert.

Bevor ich mein Angebot über die üblichen Plattformen (eBay, eBay-Kleinanzeigen etc.) platziere, hatte ich diese selbstredend erst einmal in meinem eigenen Netzwerk feil geboten und das war auch gut so, denn eins-fix-drei hatten alle Schalen neue Besitzer.

Alle Käufer hatten nach der Zusage sofort Ihren Preis über Paypal an mich überwiesen und so machte ich mich auch direkt an die Versandvorbereitungen. Alle Schalen wurden separat und mehrfach mit Luftpolsterfolie umwickelt und in das jeweilige Paket verpackt. Auch bei der Beschriftung der Pakete habe ich mir so meine Gedanken gemacht. Ich war der Meinung, das Text gepaart mit Symbolik eine gute und hoffentlich ausreichende Lösung für die böse Vorahnung gewesen wäre. Nun ja, auch geschätzte Leser weiß es bereits jetzt: die Hoffnung stirbt leider zuletzt.

Die mir zugesandten Bilder (sieh gern auch hier unten) verrieten Empfänger und Versender, dass die mechanischen Einwirkungen schon immens gewesen sein müssen.

Da beide Pakete versichert (und Sendungsverfolgung, also auch nicht gerade ein Schnäppchen) waren, habe ich doch mal geguckt, was im Falle des Falles zu tun gewesen wäre. Ich brauchte nicht lange suchen und ich wurde sofort wieder daran erinnert, in welchem bürokratischen Käfig wir am Ende gefangen sind/werden. Der Aufwand, der dort aufgezeigt wurde, ließ mein eigentliches Vorgehen sofort beenden.

Meine Adressaten und ich fanden eine für alle Beteiligten entspannte Lösung. Dank nochmal dafür.

Natürlich habe ich auch geguckt, ob DHL für den nächsten Versand den Transport mit einer königlichen Sänfte anbot, leider habe ich dergleichen nicht gefunden. – Sarkasmus off

So, nun geht es mir wieder gut, denn mein “Frust- Ventil” hat auch heute wieder seine erhoffte magische Wirkung entfaltet.

Am Ende stellt sich nur noch eine Frage: Habe ich den allmächtigen Bonsai-Gott mit meinen Verkaufsabsichten erzürnt oder waren andere gelb-rote böse Geister am Werk?

Es grüßt ein immer noch leicht verunsicherter 😉 Bonsai-Nerd Gernot aka Bonsai-Treff

Views: 31

4 comments

  1. Oh man … Danke DHL für Nichts.
    Das die FahrerInnen und ZustellerInnen keinen geilen Job haben, ist klar. Aber das hilft ja am Ende niemandem. Verstehen muss man es nicht…

    1. Hi Sebastian, danke für Deinen Kommentar. Leider wissen wir alle nicht, ob es am Ende wirklich die Fahrerin/der Fahrer waren oder ob im jeweiligen Logistikcentrum diese „Scherbenhaufen“ produziert worden sind. Egal wer, am Ende steht DHL und mehrere ihrer Kunden, die sauer sind. Und wie beschrieben, wurde vom Versendenden alles getan (Verpackung und mehrere Hinweise) und alles das, war am Ende für die Katz, weil es Ignoranten in dieser Kette gab.

      Gruß an Dich – man schreibt sich

  2. Leider ist das nicht nur mit DHL so.
    Hermes, UPS usw. sind auch nicht besser.
    Eins muß man aber sagen, von Berlin in den Ruhrpott in genau 24 Stunden….
    das war schon eine sehr schnelle Lieferung.
    LG aus dem Ruhrpott

    1. Hi Ralle, Danke für Deinen Kommentar.
      Ja, das mit den 24h war schon cool. Wenn das allerdings zu Lasten eines qualitativen und „scherbenfreien“ Transport geht, wären auch 48 h völlig ok gewesen.

      Gruß aus Berlin in den wildromantischen Pott 😉

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert