Baumprofil – Myrte

Lesedauer 3 Minuten

Vorwort

Mit der Myrte (Myrtus communis) möchte ich meine Serie von Baumprofilen fortsetzen.


Die Myrte ist eine Pflanzengattung, die verschiedenen Arten von immergrünen Sträuchern oder Bäumen umfasst. Hier sind einige Aspekte, die dir zu Myrten einfallen könnten:

  • Botanik: Myrten gehören zur Gattung Myrtus und zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). Die Pflanzen sind für ihre glänzenden, gegenständigen Blätter und oft duftenden Blüten bekannt.
  • Duft: Einige Arten von Myrten haben aromatische Blätter und Blüten. Das ätherische Öl aus den Blättern der Myrte wird in der Aromatherapie und Parfümherstellung verwendet.
  • Kulturgeschichte: In der antiken griechischen Mythologie war die Myrte der Göttin Aphrodite gewidmet und symbolisierte Liebe und Schönheit. Auch in anderen Kulturen hat die Myrte eine symbolische Bedeutung.
  • Verwendung in der Küche: Die Blätter der Myrte können in der mediterranen Küche als Gewürz verwendet werden. In einigen Regionen werden die Beeren auch zur Herstellung von Likören genutzt.
  • Gartengestaltung: Myrten sind beliebte Zierpflanzen und werden oft in Gärten angepflanzt. Sie eignen sich gut für Hecken und bringen mit ihren Blüten und dem glänzenden Laub eine dekorative Note in den Garten.
  • Medizinische Anwendungen: In einigen Kulturen wurden Myrten traditionell auch für medizinische Zwecke genutzt. Ihnen werden verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben.
  • Myrtenhochzeit: In Deutschland steht die Myrte symbolisch für das fünfjährige Ehejubiläum, auch als “Myrtenhochzeit” bekannt.
  • Artenvielfalt: Die Gattung Myrtus umfasst mehrere Arten, darunter die bekannte Gemeine Myrte (Myrtus communis), die in den Mittelmeerregionen heimisch ist. Es gibt jedoch auch andere Arten, die in verschiedenen Teilen der Welt vorkommen.
  • Anbau und Pflege: Myrten sind oft pflegeleichte Pflanzen, die gut in sonnigen bis halbschattigen Standorten gedeihen. Sie bevorzugen durchlässigen Boden und benötigen regelmäßige Bewässerung. In kälteren Klimazonen können sie in Töpfen gezüchtet und im Winter drinnen geschützt werden.
  • Aromatherapie: Das ätherische Öl, das aus den Blättern der Myrte gewonnen wird, wird in der Aromatherapie für seine vermeintlich beruhigenden und entspannenden Eigenschaften geschätzt. Es wird auch in Hautpflegeprodukten verwendet.
  • Symbolik: Neben ihrer Verbindung zur Liebe und Schönheit symbolisiert die Myrte in verschiedenen Kulturen auch Reinheit, Jugend und Unsterblichkeit.
  • Myrtenkranz: Traditionell wurden Kränze aus Myrtenblättern geflochten und bei Hochzeiten oder festlichen Anlässen getragen. Diese Bräuche haben in verschiedenen Kulturen eine lange Geschichte.
  • Myrtenöl: Das ätherische Öl der Myrte wird in der Naturheilkunde verwendet und hat angeblich antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Es wird auch in der Kosmetikindustrie genutzt.
  • Gefährdung: Obwohl Myrten in vielen Teilen der Welt weit verbreitet sind, sind einige Arten aufgrund von Lebensraumverlust und anderen Faktoren gefährdet.
  • Kulinarische Verwendung: In einigen mediterranen Küchen werden Myrtenblätter als Gewürz in verschiedenen Gerichten wie Eintöpfen und Fleischgerichten verwendet.

Myrte und Bonsai, passt das?

Ja, Myrten eignen sich gut für die Gestaltung als Bonsai. Die Gemeine Myrte (Myrtus communis) wird oft für Bonsai verwendet, aber auch andere Arten der Gattung Myrtus können in Bonsai-Formen gestaltet werden. Hier sind einige Überlegungen dazu:

  • Blattgröße: Myrten haben kleine, gegenständige Blätter, was für die Gestaltung von Bonsai ideal ist. Kleinere Blätter verleihen dem Bonsai einen natürlichen, ausgewogenen Look.
  • Verzweigung: Myrten reagieren gut auf das Beschneiden und können leicht verzweigt werden, was wichtig ist, um das Aussehen eines ausgewachsenen Baumes im Miniaturformat zu erreichen.
  • Blüten: Myrten produzieren duftende Blüten, was einen zusätzlichen ästhetischen Reiz für den Bonsai bietet. Die Blüten sind oft klein und können je nach Art weiß oder rosa sein.
  • Pflege: Myrtenbonsai benötigen ähnliche Pflege wie ihre größeren Verwandten. Sie bevorzugen sonnige Standorte, gut durchlässigen Boden und regelmäßige Bewässerung.
  • Winterpflege: In kälteren Klimazonen, in denen die Winter sehr kalt sind, ist es möglicherweise notwendig, den Myrtenbonsai vor Frost zu schützen. Dies kann durch das Überwintern an einem geschützten Ort oder das Abdecken des Baumes mit Vlies oder ähnlichem geschehen.
  • Stilrichtungen: Myrten eignen sich für verschiedene Bonsai-Stilrichtungen, einschließlich formeller aufrechter Stil, schräger Stil, windschiefer Stil und andere.
  • Bodenmischung: Myrten bevorzugen gut durchlässigen Boden. Eine typische Bonsaibodenmischung aus Akadama, Bims und Torf oder anderen organischen Materialien eignet sich gut. Die Mischung sollte eine gute Wasserdurchlässigkeit und Belüftung gewährleisten.
  • Gießen: Myrtenbonsai mögen keine starken Trockenphasen. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe. Achte darauf, dass das Substrat zwischen den Wassergaben leicht antrocknen kann.
  • Düngung: Bonsai benötigen regelmäßige Düngung, um gut zu gedeihen. Verwende einen ausgewogenen, flüssigen Bonsaidünger während der Wachstumsperiode. Reduziere die Düngung im Winter, wenn das Wachstum verlangsamt ist.
  • Beschneiden: Myrten reagieren gut auf das Beschneiden und können stark zurückgeschnitten werden. Regelmäßiges Beschneiden fördert die Verzweigung und gibt dem Bonsai eine ansprechende Form.
  • Drahten: Drahten ist eine Technik, um die Form und Verzweigung des Bonsai zu steuern. Verwende sanften Draht und achte darauf, dass er nicht in die Rinde einschneidet. Drahte im Frühling oder Sommer, wenn die Pflanze aktiv wächst.
  • Gesundheitskontrolle: Überwache den Bonsai regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen. Behandle Probleme schnell, um die Gesundheit des Bonsai zu erhalten.
  • Auswahl der Myrtenart: Die Gemeine Myrte (Myrtus communis) ist die am häufigsten für Bonsai verwendete Art, aber es gibt auch andere interessante Myrtenarten, die für die Miniaturgestaltung geeignet sein könnten.

Mehr zur Myrte >>HIER<<

Eine kleine Bilderauswahl zur Myrte

An dieser Stelle einen ausdrücklichen Dank an Holger von “my bonsai & koi” (YouTube)

Gruß – Gernot aka Bonsai-Treff aus Müggelheim (Berlin-Köpenick)

externer Link

Alle Baumprofile in absteigender Reihenfolge ihres Erscheinens => HIER

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert