Baumprofil – Johannisbeere

Lesedauer 3 Minuten

Vorwort

Mit der Johannisbeere (Ribes)) möchte ich meine Serie von Baumprofilen fortsetzen.


Es gibt keinen Johannisbeerbaum. Johannisbeeren wachsen nicht auf Bäumen, sondern auf Sträuchern. Die Pflanze, die Johannisbeeren produziert, ist ein Johannisbeerstrauch (Ribes). Hier sind einige Informationen zu Johannisbeersträuchern:

  • Wuchsform: Johannisbeersträucher sind laubabwerfende Sträucher, die in verschiedenen Größen wachsen können. Sie haben oft mehrere aufrechte Stängel.
  • Blätter: Die Blätter der Johannisbeersträucher sind meist gelappt und können je nach Sorte und Art unterschiedlich aussehen.
  • Blüten: Johannisbeersträucher produzieren im Frühjahr kleine, unscheinbare Blüten. Diese Blüten sind normalerweise grünlich-gelb.
  • Früchte: Die eigentlichen Früchte sind die Johannisbeeren selbst, die in Büscheln an den Sträuchern hängen. Die Farbe der Johannisbeeren kann je nach Sorte rot, schwarz oder weiß sein.
  • Standort: Johannisbeersträucher bevorzugen sonnige bis halbschattige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Sie sind in gemäßigten Klimazonen heimisch.
  • Pflege: Johannisbeersträucher sind relativ pflegeleicht. Sie müssen regelmäßig gewässert werden, und der Strauch sollte im Frühjahr beschnitten werden, um das Wachstum zu fördern.
  • Sorten: Es gibt verschiedene Sorten von Johannisbeersträuchern, darunter Rote Johannisbeeren, Schwarze Johannisbeeren und Weiße Johannisbeeren. Jede Sorte hat ihre eigenen charakteristischen Eigenschaften, einschließlich Geschmack und Verwendung.
  • Die Johannisbeere ist eine Beerenfrucht, die in verschiedenen Farben, darunter Rot, Schwarz und Weiß, vorkommt. Hier sind einige Aspekte, die mir zur Johannisbeere einfallen:
  • Geschmack: Johannisbeeren haben einen charakteristischen süß-sauren Geschmack, der je nach Sorte und Reifegrad variieren kann. Rote Johannisbeeren neigen dazu, saurer zu sein als schwarze.
  • Vielseitige Verwendung: Die Beeren werden oft für die Herstellung von Marmeladen, Gelees, Säften, Sirupen und Desserts verwendet. Sie können auch frisch gegessen oder in Salaten verarbeitet werden.
  • Vitamin C: Johannisbeeren sind reich an Vitamin C und enthalten auch andere Nährstoffe wie Antioxidantien, Ballaststoffe und Mineralstoffe.
  • Gartenpflanze: Johannisbeerensträucher sind beliebte Pflanzen im Hausgarten. Sie sind relativ pflegeleicht und können in gemäßigten Klimazonen gut gedeihen.
  • Gesundheitsvorteile: Aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts und anderer Nährstoffe werden Johannisbeeren mit verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, einschließlich der Unterstützung des Immunsystems und der Förderung der Hautgesundheit.
  • Verschiedene Sorten: Es gibt verschiedene Sorten von Johannisbeeren, darunter Rote Johannisbeeren (Ribes rubrum), Schwarze Johannisbeeren (Ribes nigrum) und Weiße Johannisbeeren (Ribes rubrum var. ‘White Transparent’).
  • Erntesaison: Die Johannisbeerernte erfolgt normalerweise im Sommer, je nach Region und Sorte.

Johannisbeere und Bonsai, passt das?

Ja, es ist grundsätzlich möglich, Johannisbeersträucher als Bonsai zu gestalten. Bonsai ist eine Kunstform, bei der Pflanzen in kleinen Containern wachsen und durch spezielle Schnitt- und Pflegemethoden in einer miniaturisierten Form gehalten werden. Die meisten Bonsai-Pflanzen sind Bäume, aber es gibt auch Bonsai-Sträucher.

Hier sind einige Überlegungen, wenn du Johannisbeeren als Bonsai gestalten möchtest:

  • Auswahl der Sorte: Einige Johannisbeerensorten eignen sich besser für die Bonsai-Gestaltung als andere. Kleinere Sorten mit kompaktem Wuchs könnten besser geeignet sein.
  • Container: Wähle einen geeigneten Bonsai-Container mit ausreichender Drainage. Die Größe des Containers hängt von der Größe des ausgewählten Johannisbeerstrauchs und dem gewünschten Endstadium des Bonsai ab.
  • Schnitttechniken: Regelmäßiges Beschneiden ist entscheidend, um die gewünschte Form des Bonsai zu erreichen. Dabei werden Äste und Wurzeln kontrolliert gekürzt, um das Gleichgewicht der Pflanze zu bewahren.
  • Drahten: Drahten ist eine Technik, um die Form der Äste zu beeinflussen. Durch das Anbringen von Draht können die Zweige in die gewünschte Position gebogen werden. Achte darauf, den Draht nicht zu lange zu belassen, da er sich sonst in die Rinde eingräbt.
  • Pflege: Bonsai-Johannisbeeren benötigen die gleiche grundlegende Pflege wie herkömmliche Johannisbeersträucher. Dies umfasst regelmäßiges Gießen, Düngen und den Schutz vor extremen Witterungsbedingungen.
  • Auswahl der Johannisbeerenart: Wenn du Johannisbeeren als Bonsai anpflanzen möchtest, könntest du Sorten bevorzugen, die von Natur aus einen kompakten Wuchs haben. Einige Zwergsorten oder solche mit kleinen Blättern eignen sich möglicherweise besser für die Bonsai-Gestaltung.
  • Bonsai-Training: Bonsai-Training erfordert Zeit und Geduld. Du könntest die Form deines Johannisbeer-Bonsai über einen Zeitraum von Jahren gestalten. Sei bereit, regelmäßige Pflege und Aufmerksamkeit zu investieren.
  • Substrat: Verwende ein gut durchlässiges Bonsai-Substrat, um sicherzustellen, dass die Wurzeln ausreichend Sauerstoff erhalten. Dies ist wichtig, um die Gesundheit des Bonsai zu gewährleisten.
  • Düngung: Bonsai-Pflanzen benötigen regelmäßige Düngung, da die begrenzte Menge Erde in den Bonsai-Töpfen die Nährstoffe schneller erschöpfen kann. Verwende einen ausgewogenen Dünger.
  • Überwinterung: Johannisbeeren sind winterhart, aber in einer Bonsai-Schale könnten sie etwas empfindlicher gegenüber extremen Temperaturen sein. Schütze deinen Johannisbeer-Bonsai im Winter vor starkem Frost, indem du ihn beispielsweise in einem kühlen Raum unterbringst oder ihn mit einem Schutzmaterial umgibst.
  • Wurzelschnitt: Beim Umtopfen deines Johannisbeer-Bonsai solltest du die Wurzeln kontrolliert schneiden, um das Wachstum zu fördern und die Größe des Wurzelsystems im Griff zu behalten.
  • Standort: Wähle einen geeigneten Standort für deinen Johannisbeer-Bonsai. Idealerweise sollte es viel Tageslicht erhalten, aber vor extremen Witterungsbedingungen geschützt sein.

Mehr zur Johannisbeere >>HIER<<

Eine kleine Bilderauswahl zur Johannisbeere

Gruß – Gernot aka Bonsai-Treff aus Müggelheim (Berlin-Köpenick)

externer Link

Alle Baumprofile in absteigender Reihenfolge ihres Erscheinens => HIER

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert