Feldernte Bonsaigarten Linda 2023

Getting your Trinity Audio player ready...
Lesedauer 3 Minuten

Am 15.10.2023 flog folgende Ankündigung per E-Mail bei mir ein.


Werte Interessenten,

wir werden dieses Jahr den Verkauf unserer Feldware am 28./29. Oktober (Verkaufsstart Feldernte) jeweils ab 9 Uhr starten. Unsere Scheune wird wieder gut gefüllt sein mit Pre-Bonsai vom eigenen Feld.
Der Grill brennt und der frische Kaffee lädt ein zum Verweilen.
Es wird bereits ab 28.10. bis Jahresende 10% Rabatt auf alles geben.

[…]

Gute Fahrt für alle, die uns besuchen möchten! Wir freuen uns auf Sie!

Jana und Uwe Krötenheerdt – (Anmerkung: mit Klick auf den Link zur “über uns” Seite vom Bonsaigarten Linda)

Bonsaigarten Linda
Hauptstrasse 21
07580 Linda


Die Einladung war ausgesprochen, der Termin eingeplant …

… und so wurden am Vorabend des 28.10.2023 die wichtigsten Sachen gepackt und ab ging die Reise am Tag darauf.

Die Fahrt nach Linda verlief ausgesprochen entspannt und führte mich durch ganze 5 Bundesländer (Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen). Im Zielbundesland angekommen, wurde ich sogar mit der Sonne begrüßt/belohnt, was mir bei allen anderen Bundesländern auf Hin- und Rückreise leider nicht vergönnt war.

Angekommen und auf dem Hof von Jana und Uwe Krötenheerdt war schon mächtig was los.

Ein bunt gemischtes Publikum und natürlich viele potenzielle Interessenten/Käufer versammelten sich um die/ in der Scheune, wo die Ballenware der aktuellen Feldernte zur Auswahl stand. Auch für für Leib und Seele (Bratwurst, Maiskolben, Kaffee, Bier etc.) wurde gesorgt und beim Verzehr wurde wunderbar in den verschiedensten Dialekten/Mundarten gefachsimpelt. Ich, der “Preuße” hatte ungezwungene Gespräche mit den Bonsai-Nerds aus den drei Freistaaten (Bayern, Sachsen und Thüringen) – Genau mein Ding, weil wir uns alle nicht so wichtig/ernst nahmen und einfach nur Spaß hatten oder haben wollten – perfekt.

Ein wenig Glück hatte ich auch, denn der liebe Sandro (Erklärung kommt) war vor mir dort und hatte meine “Wünsche” bereits im Vorfeld per WhatsApp erfragt. Zuerst kam meine normale Antwort “lasse mich inspirieren”, der ich dann doch noch favorisierte Baumarten nachschob. 😉

Gut so, denn der eine Wunsch konnte direkt von Sandro vorab gesichert werden, da das Pfaffenhütchen nur einmal vorrätig war. So stand das kleine Bäumchen schon bei meiner Ankunft mit einer roten “Bauchbinde” auf dem Sammelwagen – Danke Sandro hier noch einmal dafür.

Natürlich betrat auch ich das Paradies eines jeden Baumsuchenden, DIE SCHEUNE. Ich fand, oh Wunder, den einen oder anderen Baum 😉 , der sofort seine rote “Verkauft-Banderole” von mir eigenhändig umgelegt bekam und auf den bereitgestellten Plattenwagen gestellt wurde, um … weiter zu suchen. ;-).

Danach ging es in den wunderschönen Bonsai-Garten mit weiteren Bäumen, die alle zum Verkauf standen. Gerade in der aktuellen Jahreszeit bot sich ein außerordentliches farbenfrohes Bild der “Begehrlichkeiten”. Aber irgendwann muss man vernünftig sein, um nicht Haus und Hof aufs Spiel zu setzen. Der Anblick jedoch war nicht nur großartig, sondern eben auch kostenlos. 😉

Zur Komplettierung ging es zum Abschluss noch ins Ladengeschäft zu Schalen, Werkzeug und Sonstigem. Auch hier schlug ich noch einmal “zart” zu, denn so ganz ohne … geht es ja doch nicht (Haben ist besser als Brauchen. 😉 )


Ein Highlight meiner Tour war natürlich auch, einen meiner Bonsai-Bros vor Ort zu treffen und ihm ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk (seine eigene Tasse und somit ab sofort auch Mitglied der (unserer) “Tassenmafia“) persönlich zu übergeben. An der Entwicklung der ganz persönlichen Tasse für Sandro war insbesondere meine “Happy-Queen” beteiligt, der ich hier dafür ganz herzlich danken möchte. Auch meinen nachträglichen (ausverschämten 😉 ) Wunsch, Sandro bei dieser Gelegenheit ein passendes Logo für seinen Youtube-Kanal zu verpassen (natürlich ist es ein Angebot an ihn – seine Entscheidung) sperrte sie sich nicht und setzte damit dem Geschenk quasi die Kirsche auf die Torte.

Als perfekte Abrundung meiner Tour, lud mich Sandro noch auf seine “Scholle” ein, um mir sein Baumparadies und hier insbesondere seinen sagenumwobenen Kleinwald (der so überhaupt nicht klein war/ist) zu zeigen. Zur nachträglichen Fachsimpelei auf seiner Koi-Teichterrasse lud dann auch noch Kaffee und der selbst gebackene Kuchen ein. Ein kurzer Besuch der Hausherrin rundete die Kaffeetafel perfekt ab – Danke an Euch beide.


Fazit: Es war ein ereignisreicher (wenn auch für einen alten Mann anspruchsvoller) Tag mit vielen Eindrücken, für die ich mich bei allen bedanken möchte und ich bin mit meiner stämmigen Ausbeute SEHR zufrieden.

Meine “Beute”

Gruß – Gernot aka Bonsai-Treff aus Müggelheim (Berlin-Köpenick)

Views: 1022

2 comments

  1. 👍🏻 Kurz: ein perfekter Tag ☺️
    Wäre auch gerne dabei gewesen. Irgendwann bestimmt mal 😉
    Freue mich für euch 👌🏻😊

    1. Hi Sebastian, danke fürs Feedback. Kann/sollte man mal machen, nur nicht zu oft. 🤣😉 könnte Ärger geben 😜
      Du machst dafür doch auch schöne Sachen , oder ? 😉👍 Gruß Gernot

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert