6. Bonsai-Talk – Frühlingserwachen: Eine Reflektion

Getting your Trinity Audio player ready...
Lesedauer 3 Minuten

Am 12. März 2024 um 19:00 Uhr versammelten sich passionierte Bonsai-Enthusiasten aus verschiedenen Ecken, um am “Frühlingserwachen” Bonsai-Talk teilzunehmen. Die Atmosphäre war elektrisierend, als wir uns zunächst in einer kurzen Vorstellungsrunde bekannt machten und dann in die aktuellen Arbeiten eintauchten, von Umtopfaktionen bis hin zu neuen Gestaltungsideen.

Doch das Highlight des Abends war zweifellos die faszinierende Diskussionsrunde, die sich um die Interpretation und Umsetzung des Bonsai-Themas im Vergleich zwischen China, Japan und Europa drehte. Die Vielfalt der Standpunkte und die Leidenschaft, mit der sie vertreten wurden, machten diesen Teil des Abends zu einem unvergesslichen Erlebnis.

China, das Land, in dem die Kunst des Bonsai ihren Ursprung hat, wurde von vielen als Quelle der Inspiration betrachtet. Die chinesischen Bonsai werden oft als wilder und natürlicher wahrgenommen, wobei die Betonung auf der Harmonie zwischen Mensch und Natur liegt. Diese Perspektive faszinierte viele Teilnehmer, die sich für eine weniger konstruierte Herangehensweise an ihre eigenen Kreationen interessierten.

Japan, das die Bonsai-Kunst weiterentwickelt und verfeinert hat, wurde für seine Prinzipien der Einfachheit, Ausgeglichenheit und Eleganz gelobt. Die japanischen Bonsai verkörpern oft eine tiefere philosophische Bedeutung und sind eng mit Zen-Ästhetik verbunden. Einige Teilnehmer zogen Parallelen zwischen dieser Fokussierung auf Minimalismus und der Ruhe, die sie in ihrem eigenen Bonsai-Gärten suchen.

Europa, als relativ neuer Spieler in der Welt des Bonsai, brachte seine eigene Perspektive in die Diskussion ein. Viele betonten die kreative Freiheit und Experimentierfreudigkeit, die in der europäischen Bonsai-Szene zu finden ist. Während einige die Traditionen aus Asien respektieren und weiterführen möchten, fordern andere eine eigenständige europäische Interpretation des Bonsai, die sich von den bestehenden Normen abhebt.

Während des Bonsai-Talks wurden nicht nur Meinungen ausgetauscht, sondern auch Erkenntnisse gewonnen. Wir lernten, dass Bonsai nicht nur eine Kunstform ist, sondern auch ein Spiegelbild verschiedener Kulturen und Philosophien. Jedes Land bringt seine eigene Perspektive und seinen eigenen Beitrag zur Entwicklung dieser faszinierenden Kunstform ein.

Der Abend endete mit einem Gefühl der Inspiration und des Austauschs. Jeder Teilnehmer ging mit neuen Ideen und einem erweiterten Verständnis für die Vielfalt der Bonsai-Kunst nach Hause. Der “Frühlingserwachen” Bonsai-Talk war nicht nur eine Gelegenheit, unsere über aktuellen Arbeiten zu reden, sondern auch eine Einladung, die Grenzen unserer eigenen Vorstellungen zu überschreiten und die reiche Vielfalt des Bonsai-Universums zu erkunden.


Fazit: Auch diesmal war es wieder eine wundbar lockere und ungezwungener Atmosphäre mit tollen Menschen, daher möchte ich mich herzlich bei jedem Einzelnen von euch bedanken, dass ihr eure Zeit und euer Wissen mit uns geteilt habt. Danke an alle Teilnehmenden für Euer “Kommen” und Danke für Euer Vertrauen.

Wie bereits be- und versprochen, werde ich Ende Mai/ Anfang Juni 2024 zum nächsten Bonsai-Talk, über diesen Blog und natürlich auch auf YouTube einladen (ach ja, man(n) oder Frau kann beides abonnieren 😉 ), Ihr wolltet es so, also bekommt Ihr es auch. 😉


Schließt euch dem Bonsai-Treff an: Kostenfreie, anonyme und bereichernde Veranstaltungen

Wenn euch der Blog “6. Bonsai-Talk – Frühlingserwachen” interessiert hat und ihr mehr solcher spannenden Veranstaltungen erleben möchtet, dann seid herzlich eingeladen, dem Bonsai-Treff beizutreten! Wir möchten euch darauf hinweisen, dass diese Veranstaltungen immer kostenfrei sind und auch in Zukunft unter dem Bonsai-Treff bleiben werden.

Ein besonderer Aspekt unseres Bonsai-Treffs ist die Wahl der Videokonferenzplattform Zoom, die eine anonyme Teilnahme ermöglicht. Ihr entscheidet selbst, ob ihr euer Videosignal freigeben möchtet oder nicht. Ob ihr einfach nur zuhören möchtet oder auch Fragen stellen wollt – bei uns seid ihr herzlich willkommen, ganz nach euren eigenen Präferenzen teilzunehmen.

Was auch immer eure Entscheidung sein mag, am Ende werdet ihr vom Wissen und den Erfahrungen der anderen Teilnehmer profitieren. In unserem Bonsai-Treff geht es nicht nur darum, Informationen auszutauschen, sondern auch darum, eine Gemeinschaft von Bonsai-Enthusiasten aufzubauen. Im besten Fall entstehen durch diese Veranstaltungen neue lokale “Netzwerke”, die euch dabei helfen können, euer eigenes Bonsai-Netzwerk “gleich nebenan” aufzubauen.

Wenn ihr also Teil einer lebendigen und inspirierenden Bonsai-Community sein möchtet, dann schließt euch uns beim nächsten Bonsai-Treff an! Wir freuen uns darauf, euch dort begrüßen zu dürfen und gemeinsam unsere Leidenschaft für Bonsai zu teilen.


Ankündigung zum 6. Bonsai-Talk hier auf dem Blog vom Bonsai-Treff


Gruß – Gernot aka Bonsai-Treff aus Müggelheim (Berlin-Köpenick)

One comment

  1. Ich war nur stiller Zuhörer aber es war ein sehr anstrengender Tag darum blieb die Kamera aus.
    Ich fand es sehr intressant und die ein oder anderen Spitzen sehr amüsant 😁. Gerne wieder 👍

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert