Bonsai-Apps als Helferlein im Test – hier “Bonsai Album”

Getting your Trinity Audio player ready...
Lesedauer 4 Minuten

Ich wollte schon seit langer Zeit meine Bonsai-Sammlung mit meinem Smartphones organisieren, eben dort wo die Action ist, also direkt am Baum und zu jeder Zeit.

Vorausgegangen waren bereits mehrere Versuche eines grundsätzlichen Katalogisieren mittels Excel und auch einer Datenbank (Access). Alle diese Versuche haben sich letztendlich als nicht praktikabel erwiesen, denn die Datenaktualisierung konnte immer erst im Nachgang am Rechner gemacht werden.

Da in der aktuellen Jahreszeit für uns nicht so viel an unseren stämmigen Freuden zu tun ist, haben wir Zeit für das eine oder andere gute Bonsai-Fachbuch oder der Recherche nach hilfreichen elektronischen Bonsai-Helferleins.


Mit diesem Blog beginne ich somit eine Art Bonsai-App-Besprechung und beginnen werde ich mit der App “Bonsai Album” von @Andrew Nicolle.

Ein zweiter Blog zu einer etwaigen weiteren segensreichen Bonsai-App ist bereits in der Pipeline. Achtung Spoileralarm 😉 : “Bonsai Care App” von @Bonsai Empire


Mit der “Bonsai Album” App wird der Prozess des Katalogisieren und deren Datenpflege mobil und daher für mich einfacher.

Nachdem die App als Version “Bonsai Album light” kostenfrei von mir getestet wurde, habe ich 9 EUR einmalig investiert und mir die Vollversion gegönnt.

Ob man Anfänger oder fortgeschrittener Bonsai-Enthusiast ist, diese App verspricht, bei der Organisation und Verfolgung der Bonsai-Sammlung zu helfen.

In diesem Abschnitt werfen wir einen genauen Blick darauf, wie die Bonsai Album App uns dabei helfen kann, den Überblick über Ihre kleinen grünen Freunde zu behalten.

Einfache Organisation für Anfänger und Profis

Die Benutzeroberfläche von Bonsai Album ist intuitiv und benutzerfreundlich gestaltet, was sie ideal für Anfänger macht. Wenn Du gerade erst in die Welt der Bonsai eintauchst, bietet die App eine klare Struktur, um alle relevanten Informationen über unsere Bäume, Töpfe und Notizen zu speichern. Andererseits werden auch erfahrene Bonsai-Liebhaber die leichte Handhabung und die Möglichkeit zu schätzen wissen, ihre wachsende Sammlung professionell zu organisieren.

Entwicklung verfolgen

Ein besonderes Highlight der Bonsai Album App ist die Möglichkeit, die Entwicklung unserer Bäume über die Zeit zu verfolgen. Das ist nicht nur nützlich, um die Fortschritte zu dokumentieren, sondern auch, um Muster und Trends in der Entwicklung Ihrer Pflanzen zu erkennen.

Multilinguale Unterstützung

Bonsai Album macht keine Sprachbarrieren geltend. Die App unterstützt eine Vielzahl von Sprachen, darunter Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch. Diese Vielfalt macht die App für Bonsai-Enthusiasten auf der ganzen Welt zugänglich und ermöglicht es, die Informationen in der bevorzugten Sprache zu verwalten.

Ein Blick auf die Features:

  • Erfassen der Details zu den Bäumen, einschließlich Alter, Herkunft, Stil, Arten und Abmessungen.
  • Auswahl aus über 200 Artennamen (mit gebräuchlichen und botanischen Namen) oder neue Arten hinzufügen
  • Details zu den Töpfen zusammen mit Fotos.
  • Verfolgen von Styling, Düngung und andere Ereignisse für jeden Baum und jeden Topf in datierten Protokolleinträgen.
  • Erstellen und bearbeiten von Erinnerungen für Protokolleinträge, die mit Ihrem Kalender verknüpft sind.
  • Fügen Sie mehrere Fotos pro Baum, Topf und Protokolleintrag hinzu.
  • Textbeschriftungen für jedes Foto.
  • Auswahl der Hauptminiaturansicht für jeden Baum oder Topf, die angezeigt werden sollen.
  • Blättern durch die Fotos in einer Vollbild-Galerieansicht oder in Form von Miniaturansichten.
  • Anzeige der Bonsai- und Topfsammlungen in Tabellenform oder nach Bild an.
  • Statistiken für die Sammlung.
  • Schutz der Daten mit einer Passcode-Sperre.
  • iOS4-Multitasking und Unterstützung für Retina-Grafiken.
  • Sicherung, Wiederherstellung, Import und Export der Datenbank über WiFi in den Webbrowser Ihres Computers.
  • Übertragen der kompletten Datenbank zwischen Geräten (iPad / iPhone / iPod) über WiFi durch Unterstützung des Bonsai Album BDBI-Formats.
  • Unterstützung des CSV-Formats für den Import/Export Ihrer Bonsai Album Datenbank in und aus Tabellenkalkulationsprogrammen.
  • Bonsai Report Exportfunktion. Betrachten der Bonsai- und Topf-Sammlung im Webbrowser des Computers. Ideal, um Ihre Sammlung für Inventarisierungs- oder Versicherungszwecke im Auge zu behalten.
  • iPad Unterstützung ohne zusätzliche Kosten!
  • Bitte beachten Sie, dass Bonsai Album nicht mit Fotos vorgeladen ist und auch keine Informationen zur Bonsaipflege usw. enthält. Es speichert nur Informationen und zeigt Fotos an, die Sie selbst hinzugefügt haben.

Fazit: Die Bonsai Album App macht auf mich einen guten Eindruck und ich bin gespannt, ob ich die Disziplin aufbringe/durchhalte, meine Sammlung immer auf den aktuellen Stand halte. => Ich werde berichten 😉


Sidekick: Supportanfrage

Ein Lob bekommt auch die Supportabteilung, hier Andrew “himself”.

Ich hatte zwei Verständisfragen zu den Feldern gestellt und diese bekam ich umgehend beantwortet … perfekt!

Meine Frage via E-Mail:

Am 13.01.2024 um 11:31, kontakt@bonsai-treff.com wrote:
Hello Andrew,

I bought the full version of the Bonsai Album app.

It makes a good and functional impression on me, but I have a few questions about individual fields and how you intend them to work in order to use the app effectively.

Bonsai.info:
Field: “in the collection => Yes/No
What is meant/meant by collection?

Field: “Material”
What is meant by material?

Bowl info:
Field: “in the collection => Yes/No
What is meant by collection?

Or do you have a source where I can look at the field explanations?

Thank you for your feedback

Kind regards

Gernot aka Bonsai-Treff

P.S. As I come from Germany, I hope that Deepl.com has translated everything clearly 😉

Andrews Antwort

Am 13.01.2024 um 16:05 schrieb AndrewNicolle.com Apps

Hi Gernot,

In Collection means either you currently own the tree (Yes), or you don’t (No). If you don’t own the tree, it may be on your wish list or you may have sold it, it died, or was stolen. It’s basically a way of still keeping track of trees you don’t own. There’s a setting to filter these trees out of the list (Hide when not in collection). This also applies to the pots.

I think Material was the translation for Medium? It’s the soil or mix your tree is planted in.

I don’t have a guide for the fields, since they’re self-evident in English. I suspect some may not have been translated exactly right, since the professional translators I used weren’t bonsai experts! Let me know if there are any other fields that seem confusing.

Regards,
Andrew


Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, hier ein paar Screenshots meines “Echttests” (Klick auf Bild = Einzelansicht)


Sidekick 😉

Baumnummerierung

Da ich der wahrscheinlich schlechteste Baumbestimmer unter Gottes Sonne bin, habe ich mit entschieden, mir eine kleine Krücke zu bauen.

Dazu habe ich mir wetterbeständige Kunststoffnummer (1-100, sollte fürs Erste erst einmal reichen 😉 ) beschafft. Das Prinzip kenne ich auch von der Kennzeichnung der städtischen Bäumen in unserer wunderschönen chaotischen Hauptstadt.

Damit werde ich meine (in der App “Bonsai Album”) erfassten Bäume an Hand ihre ID “ausstatten”.


Gruß – Gernot aka Bonsai-Treff aus Müggelheim (Berlin-Köpenick)

externer Link
interner Link

Views: 228

One comment

  1. Hey Gernot
    Wieder mal schön zusammengefasst und präsentiert. Vor allem die Nummerierung finde ich sympathisch :o)
    Schauen wir mal, ob ich nicht auch noch in der ein oder anderen Form auf diesen Zug aufspringen werden…
    Danke und beste Grüsse

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert