Aus eins mach zwei – der Start

Getting your Trinity Audio player ready...
Lesedauer < 1 Minute

Wir sprachen vor Kurzem erst über meine Discounter-Walnuss.

Heute ist die Entscheidung darüber gefallen, wie es weitergeht und für mich kam nichts anderes in Frage, als eine Abmoosung.

Der Grund dafür war die wunderbare Weiterentwicklung des Neuaustriebs am unteren Stammverlauf und natürlich die doch unschöne Schnittstelle am oberen Ende des Stammes.

Wenn dann am Ende zwei Bäume für mich “herausspringen” – perfekt.

Das Abmoosen an sich, ist für mich nichts Neues und ich habe es auch schon mehrfach erfolgreich praktiziert. Ahorn, Birke & Buche sind die Standards und man(n) muss sich schon so gar keine Mühe mehr geben, damit das in die Hose geht. Die Walnuss ist dann doch eine Premiere und ich bin gespannt.

Ich habe keine Ahnung, wie lange man da warten muss/sollte, aber der transparenten Abmoosbehälter wird mir den Zeitpunkt hoffentlich offenbaren.

Apropos Abmoosung und der richtige Zeitpunkt zur “Trennung”. Da hoffe ich, dass ich Euch in den nächsten Wochen ein Update zum Projekt Abmoosung einer Mädchenkiefer geben kann.

Bleibt also gespannt – ich bin es sowieso und immer wieder. 😉

Gruß Gernot

Visits: 42

One comment

  1. Hey Gernot
    Man(n) kann einfach nicht genug Bäume haben ;o)
    Gut, dass du noch reichlich Platz in deinem Garten hast.
    Drücke dir und der Nuss die Daumen, dass die Abmoosung glückt.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert